Hirnleistungstraining

Gedächtnisfunktionen erhalten, trainieren und verbessern

  • Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Wahrnehmung
  • Informationsverarbeitung
  • Merkfähigkeit und Gedächtnis
  • Denken
  • Handlungsplanung
  • zeitliche und räumliche Orientierung 
  • Sprache

 

Methoden

alltagsorientiert
Praktische Handlungen und kognitive Strategien werden therapeutisch eingeübt. Merktechniken und Gedächtnishilfen wie z.B. Zeitplaner, Kalender oder Handlungstafeln ermöglichen Selbstständigkeit im Alltag.

Geistig-aktivierend
Bei Erkrankungen wie z.B. einer Demenz wird ein allgemein geistig aktivierendes Vorgehen im Rahmen eines gesprächsbetonten Dialogtrainings bevorzugt. Es werden möglichst viele kognitiven Funktionen gefördert.

Symptomorientiert
Zur optimalen Rehabilitation durch Hirnschädigungen wie z.B. Schlaganfall werden nach genauer Analyse der Gedächtnisfunktionen gezielte Übungen durchgeführt.

Computergestützt
Alle Trainingsverfahren passen sich in ihrer Schwierigkeit automatisch an die Möglichkeiten des Betroffenen an. Dadurch bleibt das Training interessant.

Besonderheiten unserer Praxis

Es werden Trainingsverfahren eingesetzt, welche alle Ansatzpunkte zur Rehabilitation und Verbesserung kognitiver Fähigkeiten als auch zur Kompensation verlorener geistiger Fähigkeiten beachten.

  • Kognitives Training nach Dr. Stengel – Fachtherapeut kognitives Training
  • Verena Schweizer Training
  • Training Prof. Kasten
  • Cogpack
  • Kooperation mit FreshMinder
  • NovaVision visuelle Restitutionstherapie zur Behandlung von Gesichtsfeldausfällen
  • u.v.m.