Ergotherapie mit Kindern · Pädiatrie

Unterstützung für Kinder und deren Familien um Experten ihres persönlichen Alltags zu werden.

»Wir erfassen Kinder ganzheitlich: das heißt eingeschränkte oder noch nicht erworbene Betätigungen oder Handlungen, aber auch Stärken und die kindliche Lebenswelt. Gemeinsam entwickeln wir dann Strategien für den Alltag. Das kann auch bedeuten die Lebenswelt zu adaptieren oder Hilfsmittel zu nutzen.«

Simone Stabentheiner · seit 1997 in der Kindertherapie tätig

Kinder sind von Natur aus handelnde Wesen und können Störungen und Einschränkungen im Handeln erfahren.

Grundannahme 1

Diagnosen

Entwicklungstörung · Motorikstörung · Verhaltensstörung · Störung der schulischen Fertigkeiten · AD(H)S · Autismus · Kindliche MS · Gendefekte · Rheuma und weitere

Betätigung, Aktivität und Teilhabe haben einen wichtigen Einfluss auf die Gesundheit von Kindern.

Grundannahme 2

Ärztliche Verordnung

Für die Ergotherapie benötigen Sie die Heilmittelverordnung Nr.13, eine Privatverordnung oder ein BG-Rezept.

Das Handeln selbst oder die Umgebung, Umwelt, Bezugspersonen können als Ausgangspunkt für Veränderung genutzt werden.

Grundannahme 3

Alltag · Kompetenzen

Alltagsrelevante Handlungen, Abläufe, Betätigungen und Strategien werden eingeübt, Ersatzfunktionen oder geeignete Hilfsmittel ausprobiert.

Kognitives Training · Lernen

Training aller Gedächtnisfunktionen, Erweitern der Kompetenzen, Entwickeln von Strategien: Konzentration, Aufmerksamkeit, Denken, Merken, Verarbeiten, orientieren, Texte verstehen, lernen und weitere.

Sozialkompetenz und Emotionen

Kompetenzen und Strategien für Interaktionsfähigkeit, Kommunikation und Selbstvertrauen und für den Umgang mit Gefühlen werden entwickelt.

Diagnostik in der Ergotherapie

Analysen von problematischen Betätigungen oder Handlungen, Händigkeitsprofil Dr. Elke Kraus, verschiedenste Entwicklungstests, Grafomotorik, Sensorisches Profil und weitere

(Sinnes) Wahrnehmung

Strategien für die Reizaufnahme und -verarbeitung beim Sehen, Hören, Fühlen und Bewegen werden entwickelt.

Funktionstraining

Körperfunktionen wie z.B. Koordination, Grob- und Feinmotorik, Kraft, Ausdauer, Balance, Wahrnehmung o.ä. werden trainiert um Alltagsbetätigungen zu erleichtern.

Elternberatung

Wir beraten Sie zu den Themen Alltagsübungen und Alltagshilfen, Entwicklung, Häusliche Übungen, Gelenkschutz, Hilfsmitteln, Alltagsbewältigung und weitere.

Info

Kinderärzte entscheiden darüber, ob die Ergotherapie für Ihr Kind das Richtige ist. Es muss eine medizinische Indikation vorliegen um Ergotherapie zu verordnen. Dies ist von den pädagogischen Hilfen abzugrenzen.

Virtuelle Beratung

Unsere Informationen und Tipps für Eltern finden Sie demnächst hier