Lärm – Thermometer

Lärm wirkt sich nicht nur auf das Hören aus. Wie Lärm den Körper belastet, kann eindeutig gemessen und nachgewiesen werden. Eine Übersicht über alltägliche Hörereignisse und ihre Wirkung finden Sie auf dem folgenden Schaubild: (mehr …)

Mediennutzung und Medienerziehung

Das Nutzen von Medien lernen Kinder nicht von allein, sie brauchen hierbei die Begleitung der Eltern oder anderer Erwachsener. Gefahren für die Entwicklung drohen besonders dann, wenn Medien nicht alters- und kindgerecht genutzt werden. (mehr …)

Kindliche Entwicklung · Sinne und Wahrnehmung

Ein gesundes Neugeborenes kann hören und sehen, riechen, schmecken und spürt auch Berührungen. Einzelne Sinnesbereiche (z.B. das Sehen) müssen noch ausreifen, ebenso die Fähigkeit, die einzelnen Sinnesreize zu verarbeiten, sie richtig einzuordnen und angemessen darauf zu reagieren.

(mehr …)

Kindliche Entwicklung · Körpermotorik

Kinder entwickeln ihre motorischen Fähigkeiten in einer großen zeitlichen Spannbreite. Sobald ein Kind hierfür bereit ist, bringt es sich Kriechen, Sitzen, Aufstehen und Gehen selbst bei.

Die folgende bildhafte Darstellung bietet anschaulich einige Anhaltspunkte. (mehr …)

NEU · Ergotherapie über Videotherapie

Seit März 2020 erlauben die Kranken- und Unfallkassen Videotherapie als eine Möglichkeit der ergotherapeutischen Behandlung. Dies vorerst bis Ende Mai 2020. Sie haben so die Möglichkeit, Ergotherapie fortzuführen, ohne dass Sie zu uns in die Praxis kommen müssen. Voraussetzung ist eine gültige Verordnung für Ergotherapie. Alles was Sie dazu benötigen ist ein Laptop, ein Tablet oder ein Mobiltelefon mit Kamerafunktion sowie eine stabile Internetverbindung. Sie benötigen keine spezielle Software oder Installation. Haben Sie Interesse? Wir freuen uns auf Sie!

Lernberatung und Lerncoaching

Lerntherapeutische und kognitive Ansätze und Modelle erweitern die Handlungsfähigkeit eines Kindes im Bezug auf seine Lernkompetenzen. Dabei werden
Schul- und Lernprobleme analysiert und erfasst sowie Verhaltens- und Lernprozesse durch Optimierungsvorschläge und neue Strategien verändert.
Mehr erfahren

Kindliche Entwicklung · Konzentration

Die durchschnittliche Konzentrationsdauer am Stück (OHNE Pause) beträgt bei Kindern im Alter  von 5-7 Jahren: 15 Minuten, von 7-10 Jahren: 20 Minuten, von 10-12 Jahren: 20-25 Minuten und von 12-14 Jahren: 30-40 Minuten.
Eine gute Konzentrationsfähigkeit ist (wie bei uns Erwachsenen auch) von vielen Faktoren abhängig: (mehr …)